SEOMarketing.Heinemann

StudiVZ auf den Spuren von Facebook

In Social Media on 9. Februar 2010 at 14:27

StudiVZ sucht sein Heil in Applikationen.  Quelle: Jung von Matt

Wir haben mal wieder gezählt und liefern einige exklusive Zahlen zum Thema Applikationen bei studiVZ und Co. Die Anzahl der externen Applikationen bei der dreiköpfigen VZ-Familie, die aus studiVZ (www.studivz.net), schülerVZ (www.schuelervz.net) und meinVZ (www.meinvz.net) besteht, wächst weiter rasant. Inzwischen können die Nutzer der drei Netzwerke aus 42 Anwendungen wählen. Nicht alle Anwendungen sind allerdings auf allen VZ-Plattformen verfügbar. Bei meinVZ beispielsweise haben die Nutzer die Wahl zwischen 40 Applikationen – im Vormonat waren es noch 22. Die jungen User bei schülerVZ können dagegen lediglich aus 24 Anwendungen wählen. Im Vormonat waren es nur 10. Zur Erinnerung: Anfang Dezember öffnete sich die VZ-Familie für externe Applikationen. Seit dem Startschuss installierten die Nutzer der drei Netzwerke bisher rund 5,7 Millionen Anwendungen (Januar: 3,4 Millionen). Die Nutzer der drei VZ-Netzwerke interessieren sich vor allem für Games: 63 % der installierten Anwendungen sind Spiele.

Das erfolgreichste Spiel und auch die erfolgreichste Applikation bei studiVZ und Co. ist – wie im Vormonat – Brain Buddies aus dem Hause wooga (www.wooga.net). Imposante 1,68 Millionen Nutzer haben das amüsante Spiel bisher installiert. Am besten kommt das Spiel bei den jungen Usern von schülerVZ an (686.806 Nutzer). Bei meinvz sind es 545.458 und bei studiVZ 448.446 Nutzer. Insgesamt entfallen 29,4 % aller installierten Applikationen auf Brain Buddies. Der Anteil im Spielesegment beträgt 46,8 %. Im Vergleich zum vergangenen Monaten holt die Konkurrent somit auf: Runtergebrochen auf das Segment Spiele betrug der Anteil von Brain Buddies im Januar 66 %. wooga-Gründer Jens Begemann ist dennoch zufrieden und verweist auf den Abstand zu den Verfolgern: “Brain Buddies ist genauso groß wie die nächsten vier Apps zusammen”.

WuselWald boomt enorm

Neu im Reigen der Spiele bei den VZ-Netzwerken sind unter anderem Goodgame Poker (105.696 Nutzer), Gimigames (104.148 Nutzer) und Crazy Charly (95.367 Nutzer). Einen enormen Boom erlebte WuselWald mit jetzt 130,154 Nutzer. Im Vormonat hatte das alberne und ziemlich grottig umgesetzte Männchenspiel, das User als Hingucker auf ihr Profil pflanzen können, gerade einmal 11.791 Nutzer. Applikationen mit News- oder Nutzerwert-Charakter und ernste Anwendungen haben es in der VZ-Welt weiter schwer: Der Spendensammeldienst spendino, der bei studiVZ und meinVZ verfügbar ist, begeistert 5.185 Nutzer – im Januar waren es knapp 3.600. Die Anwendung der Wochenzeitung Zeit errreicht gerade einmal 77.634 Nutzer, die Applikation von Golem nur 7.092 Nutzer und der Veranstaltungskalender von Venyoo lediglich 1.152 Nutzer. Wer die VZ-Nutzer begeistern will, muss somit Spiele liefern.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: