SEOMarketing.Heinemann

Integrierte Kommunikation: Geschichten in TV und Internet verknüpfen

In Online Marketing on 25. Januar 2010 at 09:34

Auf der DLD Conference in München erklärten Tim Kring (von der TV-Series Heroes) und Peter Hirshberg (The Conversation Group), wie man Geschichten erfolgreich über verschiedene Kanäle erzählt.

Quelle: Internet World

Beiden meinten, dass man heutzutage neue Wege gehen müsste, um die Show zu promoten. Durch eine erfolgreiche integrierte Kommunikation hat man die Chance, neben dem TV einen Dialog im Internet zu starten. Gerade junge Zuschauer, so Kring, finden ihre Inhalte im Netz. Es ist die Aufgabe der Werbetreibenen, die Online- und die TV-Welt zu verknüpfen, beispielsweise hält ein Schauspieler eine Visitenkarte in die Kamera. Die Zeiten, in denen Fernsehen ein Solomedium war, seien vorbei, so Hirshberg.

Dank meiner Studien zur integrierten Kommunikation kann ich den beiden nur zustimmen.

Die Eingliederung aller Marketing-Instrumente in das strategische Unternehmenskonzept wird mit der Integrierten Kommunikation bezweckt. Es werden alle Instrumente koordiniert und auf die strategischen Oberziele ausgerichtet. Das Ziel ist es, alle auf den Markt gerichteten Aktionen im Sinne einer „Orchestrierung der Marketing-Instrumente in einen Gleichklang zu bringen. Nur durch den gleichzeitigen und aufeinander abgestimmten Einsatz aller Musik-Instrumente entsteht eine wohlklingende Symphonie. Das Gesamt-Ergebnis ist effektiver als die Summer der Einzel-Resultate, so Gerdes, J. (2003): Macht sich der Dialog bezahlt?

Die Botschaften dürfen sich nicht in ihren Aussagen in den untersch. Kanälen widersprechen, damit die Wirkung der Kommunikation nicht geschwächt und das Profil der Marke nicht verwässert wird. Bruhn, M. (2006): Integrierte kommunikation in deutschsprachigen Ländern.

Die Integrierte Kommunikation umfasst dabei verschiedene Mittel, so lassen sich die inhaltliche und formale Integration als Instrumente unterscheiden. Esch, F.-R./Strödter, K. (2007): Aufbau des Markencommitments in Abhängigkeit des Mitarbeiter-Marken-Fits.

Inhaltlich müssen Unternehmen ihre Maßnahmen zuerst thematisch abstimmen. Die eingesetzten Mittel werden an Hand verbindender Elemente, wie z.B. Schlüsselbilder, Kernbotschaften, Jingles etc., integriert und vernetzt. Die formale Integration erfolgt über Gestaltungsprinzipien wie einheitliche Formatvorgaben (Farben, Schriftarten und –größen und das Firmenlogo.´Wenn Unternehmen ihre Werbeslogans und Firmenlogo über verschiedene Kanäle hinweg einheitlich gestalten, erhöhen sie den Wiedererkennungseffekt und erreichen eine konsistente Wahrnehmung des Unternehmens durch den Adressaten. Außerdem können sie diese Instrumente auf mehrere Dimensionen anwenden, dazu gehören die Dimensionen „zeitlich“, „zwischen den Kommunikationsmitteln“, „über die Kaufphasen“, „über alle Kontaktpunkte“ und „zwischen den Marketingkanälen“.

Siehe auch:

Nutzer ohne Kontrolle

Andere Dokumente auf slideshare und scribd.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: